Equitana Open Air 2010

KLEINE SCHWESTER GANZ GROß

Am letzten Mai-Wochenende vom 28.05. bis 30.05.2010 waren ca. 40 000 Besucher zurEquitana Open Air nach Neuss auf das neue Gelände de Galopprennbahn gekommen, um diemehr als 1000 Teilnehmer in den Wettbewerben zu bestaunen. Die Besucher konnten 190Prüfungen, Lehreinheiten, Aktionen, Shows und die Präsentationen zahlreicher Rassepferdemiterleben. Seit 1998 hat sich die Besucherzahl versechsfacht und dies zeigt, dass dieEquitana Open Air eine gute Ergänzung zur großen Schwester Equitana ist. Unterstütztwurde sie durch den Pferdesportverband Rheinland, dem Islandpferdereiter- undZüchterverband Rheinland, der Ersten Westernunion Rheinland und der IG Welsh.

Camarguepferd ist ein weißes, robustes und kleines Pferd ( Stockmaß 135 cm bis 142 cm ),dass im Rhône –Delta in Südfrankreich in einem wilden Gestüt gezüchtet wird. Es ist hart imNehmen und sehr ausdauernd. Dies ist auf das karge Zuchtgebiet zurückzuführen, wo sich diePferde von Gräsern der Schilfgrasinseln ernähren.
Der Kopf ist schwer und grob, der Hals kurz, die Schulter gerade und steil. Am liebstenwerden sie im Schritt oder im Galopp geritten, da der Trab sehr unbequem ist. Ursprünglichwurde das Camarguepferd von den französischen Rinderhirten ( die sogenannten Gardian)eingesetzt, um mit den Stieren zu arbeiten.

Shire Horse ist ein Kaltblüter, der ursprünglich aus Großbritannien stammt und von den Bauern für dieFeldarbeit eingesetzt wurde. Er erreicht ein Stockmaß bis zu 1,85 /1,90 m und kann bis zueiner Tonne wiegen. Somit gehört er zu der größten und schwersten Pferderasse der Welt.Trotz der Größe und des Gewichtes ist er im Umgang mit dem Menschen sehr vorsichtig und sanft.

(ICM-Redaktion, Claudia Hennen)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ICM Pferdesport